+43 676 345 678 7 gk@matrix-coaching.at

Zeit der Manifestation!

Neumond steht traditionell für die monatliche Zeitqualität wo etwas Neues beginnt. Dies ist immer auch eingebettet in andere große Zyklen. Von die Menschheit allgemein betreffenden kosmischen und mundanen Zyklen bis zu sehr persönlichen Qualitäten.

Nun steht dieser Neumond im Schützen und zugleich im galaktischen Zentrum. Das wird wahrlich spannend!

Dieses wird mythologisch dem Prinzip des „Urboros“, die sich in den Schwanz beißende Schlange – „The All is One“ – das Alpha und das Omega – dem Anfang und dem Ende (…) zugeschrieben. (1)

Das trifft sich gut, denn bald beginnen wieder die Rauhnächte und fast zeitgleich am 23.12. wird auch Merkur wieder direktläufig, was eine grundsätzlichere Auseinandersetzung mit dieser transformativen Zeit begünstigt.

Zudem geht am 20.12. Saturn für die nächsten 2 ½ Jahre in den Steinbock und auch die Sonne befindet sich in diesem Zeichen zum Zeitpunkt der Wintersonnenwende mit ihm dort in guter Gesellschaft.

Sie wollen das Wahre, Bedeutsame, das höhere Selbst wach küssen und damit die Konzentration auf das wirklich Wesentliche fördern! Es wird eine extrem wichtige und spannende Zeit für jeden von uns. Es geht geistig um die Geburt eines neuen und bewussteren Ich’s. Im Rahmen der Rauhnächte kannst du dem mehr Aufmerksamkeit schenken und diesen Wandel aus dir heraus nun besonders unterstützen.

Es handelt sich hierbei um deine größeren und langfristigen Ziele. Bei dieser Ballung im Schützen geht es somit um das große Bild für deine Zukunft. Jetzt ist deswegen eine gute Zeit dafür, dich auf die Rauhnächte und diesen Transformations- und Geburtsprozess entsprechend vorzubereiten.

Die Schatzsuche beginnt tief in deinem Inneren und damit, dich erst mal von deinen Ängsten und falschen Selbstbildern zu befreien. Wenn du dich zu sehr mit deiner Biografie und deiner Geschichte identifizierst, wirst du nicht frei sein. Du bist mehr als das! (2)

Nur wenn du deine wahre Natur und Essenz verstehst, wirst du frei sein. Diese zu erfahren, ist Teil jener Reise die du nun beschreiten kannst. Eine Reise tief in dein SEIN. Das ist ein Ort jenseits deiner Konditionierungen, Rollen und Identifikationen. Das ist ein Ort, wo du mit allem verbunden bist und die Liebe auf dich wartet. Diese findest du in der Tiefe deiner Seele. Was so banal klingt, ist alles andere als einfach. (3)

Auf dieser Ebene geschehen die Wunder und dort findest du die Kraft zu Manifestation. Energie und Fokus aus der Tiefe deines Selbst ist der Schlüssel.

Was ist für dich von zentraler Bedeutung? Vielleicht wirkliche Freiheit? Willkommen im Club! Denn diese hängt ebenso am Schlüsselbund für die Manifestationstore.

Wenn du diese Inspirationen aufnimmst und sie für dein konkretes Leben und den aktuellen Kontext übersetzt, hast du für die kommende Zeit einen guten Wegweiser gefunden. (4)

Ich werde, wie auch im letzten Jahr, die Rauhnächte mit regelmäßigen Beiträgen auf meiner Webseite unter „Blog“ begleiten und dies auch teilen.

Ich lade dich am kommenden Montag zu einem Abend ein, wo du dir dieser Qualitäten zum Neumond und den kommenden Tagen etwas bewusster werden kannst. Da die Zeitqualitäten wesentlich mehr in sich tragen, als die in einem Blog ausgedrückt werden kann, ist dies eine gute Gelegenheit, dem Zeit zu schenken. www.matrix-coaching.at/salon-zu-zeitqualitaeten/#more

In diesem Sinne wünsche ich dir eine wundervolle Reise zu dir selbst und auch mögest du die dafür hilfreiche Stille finden für die vorweihnachtliche Zeitqualität.

Namasté
Günter (Text & Foto)

P.S. im kommenden Jahr finden zu den jeweiligen Neu- und Vollmonden Salonabende und auch Workshops statt, wo du deinen persönlichen Zeitqualitäten mehr Aufmerksamkeit widmen kannst. Hier finden viele sehr hilfreiche Antworten. Mehr dazu auf meiner Website:
www.matrix-coaching.at/category/salon-und-workshops/

Menschen in den feineren Berufen können ab Anfang März ihrer Selbstständigkeit einen kraftvollen Ausdruck verleihen: www.matrix-coaching.at/selbststaendigkeit-erfolg/

 

Astrologische Bezüge:

(1) Das galaktische Zentrum befindet sich in unserer Milchstraße und ist ein extrem dichter Bereich, der nur im UV Licht zu sehen ist. Mythologisch und energetisch ist er sehr bedeutsam und deswegen auch Gegenstand astrologischer Arbeit. Zudem befindet sich dort ein immenses schwarzes Loch von transdimensionaler Bedeutung.

(2) Jupiter in Skorpion in Trigon zu Neptun will dich befreien von zu irdischer Anhaftung an Ahnen (…) und dich erinnern an deine göttliche Natur.

(3) Neptun in den Fischen im Trigon zu Jupiter und Mars will dich an eine andere Realität erinnern.

(4) Uranus im Trigon zum Neumond

Pin It on Pinterest