+43 1 470 00 10 office@matrix-coaching.at

Vom Träumen ins Tun kommen.

Vollmond in der Waage am 19.4.2019: Spürst du schon die Aufbruchsstimmung? Mehr und mehr kommen wir in die Gänge und durch wichtige Prozesse in der letzten Zeit finden wir mehr und mehr an Klarheit. Ein größerer Übergang und Wechsel kündigt sich an und nun haben wir die Gelegenheit, den Vorboten etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Sich dessen bewusst zu sein, was sich hier entwickelt, schützt uns vor unangenehmen Überraschungen. (1)

Anbei das aktuelle Video:

Du hast diese inneren Stimmen und jener deiner Spirits in den letzten Wochen wahrgenommen? Es war vielleicht eine etwas fordernde Phase wo vieles sich in Nebel gehüllt hat. Tiefe Bewusstseinsprozesse waren im Gang und du warst vielleicht mit zentralen Lebensthemen beschäftigt. Das Leben möchte von dir, dass du frei bist und dass du deinen tiefsten Impulsen folgst. (2)

  • Was bedeutet für dich Freiheit?
  • Was ruft dich seit geraumer Zeit?

Das könnten sehr spannende Fragen sein zu diesem kommenden Vollmond. Freiheit bedeutet sicher auch, sich selbst treu zu sein und dem zu folgen, was Sinn macht und unseren Werten entspricht.

 

Die Entscheidung liegt bei dir

Sinn ist jener Aspekt im Leben, welcher vielen Menschen verloren ging. Sich danach zu fragen ist natürlich gefährlich. Es könnte sich dadurch die Notwendigkeit ergeben, das Alte zu verlassen und Neues zu riskieren. Das könnte nun für viele Menschen höchst relevant werden. Es könnte eine gute Zeit sein für Befreiung und auch dafür, dass wir endlich das machen, was uns wirklich wichtig ist. (3)

Darin besteht vielleicht eine große Ambivalenz. Die Ambivalenz zwischen dem Altbewährten und dem Unbekannten. Vor dem Unbekannten haben wir meist Angst, obwohl es für uns auch Freiheit bedeuten könnte. Beim Altbewährten ist es einfacher. Auch wenn es uns nicht glücklich macht, wir wissen was wir haben. So drehen sich viele von uns im Kreis. Wofür entscheidest du dich? (4)

 

Etwas Neues will geboren werden

Wir haben/hatten viel Zeit dafür, denn die zarten Stimmen in uns waren für viele Wochen wahrscheinlich nicht zu überhören. Den Weg der Freiheit und der Wahrhaftigkeit zu beschreiten klingt meist sehr aufregend und abenteuerlich. Nun wollen Taten gesetzt werden! Wie fühlt sich das aber im echten Leben an? Das ist vielleicht nicht immer so einfach, da wir dabei oft an unsere Grenzen kommen. Deswegen könnten wir uns dem jetzt mehr widmen und hinsehen, was zu Ende geht. In welchem Bereich unseres Lebens hat etwas sein Ablaufdatum erreicht? Zugleich ist es so, dass etwas Neues an die Tür deiner Zukunft anklopft.

  • Was geht zu Ende?
  • Was will geboren werden?

Nun könnten wir bei diesen Fragen etwas gefordert sein, da wir dabei vielleicht auch mit alten wunden Punkten in Kontakt kommen könnten. Spätestens dann fühlt sich Freiheit doch etwas anders an, denn wir dürfen uns dabei wahrlich selbst besiegen indem wir über uns hinauswachsen. Es bedeutet natürlich auch, dass wir unseren Erkenntnissen auch Taten folgen lassen. (5)

 

Überwinde oder besiege dich selbst!

Was also gilt es zu überwinden, um das zu tun, wozu wir aus anderen Sphären gerufen werden? Welche Beschränkungen unseres Seins sind zu überwinden? Oft sind diese durch alte Muster und durch unsere alten Prägungen und Vorstellungen zu orten.

  • Welche alten Muster und Gewohnheiten behindern dich?
  • Welche überholten Bilder und Vorstellungen treten derzeit in Erscheinung und suchen nach Überprüfung?

Sich dieser Fragen bewusster zu sein, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Es ist so wiedermal der Zeitpunkt gekommen, um Altes grundlegend loszulassen und dich dem zu widmen, wohin dein Leben dich führen will. (6)

  • Wonach sehnst du dich?
  • Wovon träumst du?
  • Was lässt dich höher schwingen?

Wir alle haben die Fähigkeit, diese tiefen Botschaften wahrzunehmen. Es besteht nun die Gelegenheit, unserer Intuition oder unseren inneren Stimmen mehr Beachtung zu schenken.

Wir fühlen den Übergang in die neue Zeit und es ist nun eine Phase angebrochen, wo es darum geht, Bewusstsein zu verbinden mit Akzenten und konkreten Aktivitäten.

Ich hoffe, dass du dich inspiriert fühlst und ich freue mich, wenn dem so ist!

HerzLicht

Günter

 

Veranstaltungen

Salonabend zur Zeitqualität am 19.4.  » mehr

Wofür ist meine Zeit reif? am 11.5. » mehr

Wenn die Berufung ruft am 14.6. » mehr

When Spirit meets Business – neuer Zyklus ab 18./19.5. » mehr

Retreat in der Wüste von Marokko von 16.-30.11. » mehr

 

Astrologische Entsprechung:

(1) Die Konjunktion von Pluto mit dem unteren Mondknoten, wo nun auch Saturn in dieses Stellium eintritt, kündigt das Ende von alten Paradigmen an. Diese Thematik wird 2020 ein Schwerpunkt sein. Zudem geht der Vollmond einher mit dem Ende einer Reihe von Vollmonden in den Anfangs- oder Endgraden der jeweiligen Zeichen. Das deutet ebenso auf den Wandel hin. Zudem steht bei diesem Vollmond nun Sonne im Widder mit Uranus im Stier in Konjunktion.

(2) Merkur und Venus wechseln am 17., bzw. 20.4. von den Fischen in den Widder und die Sonne steht in Konjunktion zu Uranus. Merkur war ja seit Anfang Februar in den Fischen, wodurch eine gute Gelegenheit gegeben war, andere Dimensionen wahrzunehmen.

(3) Uranus im Stier in Konjunktion mit der Sonne im Widder und beide im Trigon zu Jupiter im Schützen.

(4) Jupiter im Schützen (altes Erfolgsprinzip) steht im Quadrat zu Venus in den Fischen (unsichere Träume); Lilith (Ambivalenz) steht im Sextil einerseits zu Jupiter und andererseits zu Sonne/Uranus.

(5) Merkur und Venus gehen in Konjunktion mit Chiron im Widder nach diesem Vollmond und dies wirkt bis zum 26.4. Merkur mit Chiron ist zu diesem Zeitpunkt im Widder in Konjunktion. Ebenso ist die Sonne in diesem Zeichen.

(6) Die Konjunktion des unteren Mondknoten mit Pluto und zudem ist Saturn in Konjunktion mit an Board im Zeichen Steinbock, welche als Opposition den nördlichen Mondknoten im Krebs als richtungsweisend sehen. Neptun in den Fischen steht positiv aspektiert, der uns hier die wichtigen Signale gibt. Zudem stehen Venus im Zeichen Fische und bis 17.4. auch Merkur, der nach viele Wochen das Zeichen wechselt in den Widder.

 

Soziale Spende:

Wenn dich meine Beiträge inspirieren und dir helfen, freue ich mich über eine kleine Spende mit Betreff „Blog‘. Ich werde dieses Geld weiterleiten an soziale Kinderprojekte und dafür ein eigenes Spendenkonto einrichten. Du findest hier bald einen Beitrag zum ersten Projekt, wo 1300 EUR für eine Schule in Indien gespendet wurden. Mehr zum Projekt unter Ashtanga Vienna von Rosie Wagner https://www.facebook.com/ashtangavienna/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARCQV5t4H4iFPeNRkGeBjkQW7Rgtt41-MKXX0NwYO6G8aWa8YXLkd9rXr6WxwaFBTkaC1Yfxcw6BMr4v

….Danke den bisherigen SpenderInnen!!

Bis dahin bitte auf mein PayPal Konto: g.kerschbaummayr@icloud.com oder auf mein Privatkonto: RLB NOE-WIEN mit IBAN: AT563200 0000 1011 8891

DANKE!

 

Pin It on Pinterest