+43 676 345 678 7 gk@matrix-coaching.at

Better together!

Fortsetzung von Teil 1. Die aktuelle Zeit eignet sich besonders gut zum Träumen und zum Meditieren. Arbeite dabei an dir und hilf dir allenfalls, indem du dir eine Begleitung für tiefere Reflexion und Transformation suchst. Folge deinem Impuls und finde raus, wer hier zu dir passen könnte. (1)

Bringe Ordnung in deine innersten Räume und löse die blockierenden Fäden mit der Vergangenheit in Frieden und Liebe auf. Eine Seelenablösung von alten Verstrickungen oder blockierenden Bindungen könnte dir hier helfen.

Das Neue braucht einen gesunden Boden, der von alten meist selbst geschaffenen Dramen und Verstrickungen befreit ist. (2)

Wo beschäftigen dich alte Themen?

Ist deine Beziehung in Balance und was braucht Ihr an frischen Impulsen? Verlasse die Oberfläche und finde eine tiefere Begegnung. Wenn du keine Beziehung hast, frag dich was du wirklich willst und löse dich von alten Vorstellungen. Lass Neues zu und dich überraschen. Sei offen und neugierig. (3)

Der Vollmond ist für Beziehungsthemen an sich generell eine tolle Zeit da sich Sonne und Mond „gegenüberstehen“ und damit die Polarität von Mann und Frau ins Zentrum kommt.

Lass alle alten Bilder und Vorstellungen los, die nicht mehr stimmig sind! Was braucht deine Beziehung, um in Balance zu sein? Gebt Ihr Eurer Beziehung ausreichend Raum wirklicher Begegnung? Das passiert in der Regel nicht „einfach so“. Ein Ritual, welches Ihr selbst kreativ gemeinsam etablieren könnt, ist eine wunderbare Möglichkeit, dem Beziehungsalltag etwas Paroli zu bieten. (4)

Schafft vielleicht einen monatlichen Beziehungsraum einer tieferen Begegnung. Dieser Rahmen schafft den Raum für Tiefgang und das ist es, was die Beziehung braucht um nicht nur primär körperlich stattzufinden. Die Seele will schwingen, der Körper folgt dann ohnehin – und nicht umgekehrt! Sich absichtslos gegenüberzusitzen und die Energie fließen lassen – schau was geschieht. Es muss nicht immer gleich „Tantra“ sein, diese einfache Beziehungs-Präsenz könnte schon viel beflügeln. (5)

Zudem unterstützen gerade Gespräche mit Tiefgang. (6) Das ist dann viel einfacher Möglich, wenn es dazu wieder einen Boden gibt, den du damit auch geschaffen hast. Jedoch beschränkt sich das nicht auf Beziehungen. Freunde und Begleiter jeder Art könnten hier neue Sichtweisen begünstigen.

 

Ich hoffe, dass ich dich/euch etwas inspirieren konnte!

Ich wünsche dir einen wundervollen Herbsttag!

All that remains … is Love …

 

Herzliche Grüße

Günter

 

P.S.

  • Am 8.11. kannst du bei mir einen Salonabend besuchen, der mit den Zeitqualitäten abgestimmt ist zum Thema „Wenn Helden reisen“ – mehr
  • Zudem gibt es auch den Vollmondsalon am 2.11. bei mir – mehr

 

Astrologische Bezüge:

 

(1) Merkur im Skorpion und zudem in Trigon zu Chiron

(2) Jupiter im Skorpion steht ebenfalls für den inneren Therapeuten, der nun im Sextil mit Lilith steht.

(3) Venus in der Waage und in Opposition zu Uranus Im Widder. Tiefgang ist in Skorpion Zeiten generell das Thema.

(4) Venus und Mars in der Waage und Venus beherrscht Stier, wo Mond steht. Loslassen ist das Thema im Skorpion

(5 Neptun im Trigon zu Sonne und im Sextil zu Mond unterstütz euch dabei sehr.

(6) Merkur im Skorpion

 

Merken

Merken

Merken

Pin It on Pinterest