+43 1 470 00 10 office@matrix-coaching.at

Ein neues WIR!

Ein neues Wir klopft an! Das mag schön klingen, bedeutet aber dennoch, dass es auch etwas intensiv sein kann. Alles was sich neu zeigen will, braucht zuvor Transformation. Je grundlegend neuer etwas sein soll, desto tiefer ist oft der Prozess. Das ist ganz besonders bei Beziehungen der Fall, weil dort unsere tiefsten Ebenen schwingen. (1)

Aktuelles Video:

Es ist eine Zeit, die es in sich hat, denn das was wir nicht sehen, hat oft die größte Kraft. Deswegen braucht es die Innenschau und entsprechende Kontemplation zu wesentlichen Fragen. (2)

Womit identifizierst du dich?

Was möchte deine Seele dir flüstern?

Wahrscheinlich erlebst du bei der Beantwortung dieser Fragen eine Spannung – das ist gut so! Wenn du sie ehrlich für dich beantwortest, könntest du fündig werden. (3)

Gehe in dich und finde deine Antworten.

Medimusik:

Überprüfe dabei, inwiefern die Normen deiner Sippe und Eltern hier noch eine Rolle spielen. Inwiefern lebst du noch Aspekte, welche sich überholt haben, die aber so fest in deinen Zellen programmiert sind, dass du sie nicht im Tagesbewusstsein wahrnehmen kannst. (4)

Somit könnten diese auch den Charakter von Schatten haben, die du seit jeher versuchst zu erkennen und konsequenterweise auch loszuwerden. (5)

Du kannst dies derzeit vielleicht ganz unmittelbar auf der Beziehungsbühne erleben und auch auflösen. Das geht von sehr intimen Beziehungen bis zu jenen Menschen, die derzeit in deinem Leben auftreten und dir etwas zeigen wollen. Es wäre nun ein guter Zeitpunkt, die tieferen Botschaften zu entschlüsseln und dich damit ein Stück mehr zu befreien. Setze konkrete Schritte und Akzente für Heilung und Auflösung alter Muster. (6)

Diese Erfahrung und deren Integration wird dich und deine Beziehungen transformieren und erneuern. Leg also viel Energie in die Heilung deiner Wunden und nimm deine Beziehungen als Gelegenheit, wo dir diese wahrscheinlich unübersehbar gespiegelt werden. (7)

Das ist insbesondere auch eine gute Vorbereitung für jene Zeiten, die etwas stürmischer sein mögen. Wenn du ganz bei dir und in deiner Mitte bist, kann dich kein Sturm umwerfen. Vor allem dann nicht, wenn du deine Wurzeln nicht auf der Erde, sondern im Himmel suchst. (8)

 

Hab einen schönen Herbst!

HerzLicht,

Günter

 

Veranstaltungen:

Salon zur Zeitqualität am 14.10., 28.10. (…) » mehr
Wenn die Berufung ruft am 3.11.» mehr
Wofür ist meine Zeit reif?
am 17.11., 7.12.  » mehr
When Spirit meets Business – Neuer Zyklus ab 11./12.1. » mehr

 

NEUE LIVE-ONLINE WORKSHOPS:

!!! Aktuelle Zeitqualität am 29.10. » mehr

Berufung am 25.10., 18.11. und 2.12. » mehr
When Spirit meets Business ab 24.10. » mehr

 

Astrologische Quellen:

(1) Sonne in der Waage mit den persönlichen Planeten vor diesem Vollmond Venus und Merkur ebenso in der Waage und Mars ist derzeit mit Priapus in der Waage. T-Quadrat von Pluto zu Sonne und Mond, Zudem stehen Merkur und Venus im Zeichen Skorpion.

(2) Merkur im Skorpion im Trigon zum nördlichen Mondknoten im Krebs und Neptun mit Lilith in den Fischen.

(3) Zu den Fragen: Saturn im Sextil zu Merkur und Neptun und eben der Mondknoten Im Krebs. Saturn und nördlichen Mondknoten stehen in Opposition und somit in Spannung – welche diese Fragen aufzeigen.

(4) Pluto ist seit jeher ein Planet, bzw. Skorpion das entsprechende Zeichen, um zu erkennen, wo du noch nach den impliziten oder expliziten Vorstellungen deiner Ahnen lebst.

(5) Neptun steht in Konjunktion zu Lilith und im Trigon zu Merkur im Skorpion, was durch stärkere Ambivalenzen den Geist trüben könnte. Saturn im Sextil zu Neptun und Merkur sucht nach Klarheit und Wahrheit.

(6) Nachdem die Qualitäten schon einige Wochen in der Waage ihren Schwerpunkt haben und nun diese sich auf mit Skorpion und Pluto Energien verbinden, ist dies die fast unausweichliche Konsequenz.

(7) Venus im Skorpion und als Herrscherin der Waage steht in Opposition mit Uranus.

(8) Merkur im Skorpion läutet derzeit das geschlossene Wassertigon mit Neptun ein, wo bald auch die Venus und die Sonne eintreten werden.

 

SPENDE

Dieser Blog mit den Videos erfordert doch einiges an Zeit. Wenn meine Beiträge für dein Leben hilfreich und inspirierend sind, freue ich mich über eine wertschätzende Spende mit dem Titel ‚Blog-Beitrag‘.

 

PayPal Konto: g.kerschbaummayr@icloud.com oder auf mein

 

Konto: RLB NOE-WIEN mit IBAN: AT563200 0000 1011 8891

 

Pin It on Pinterest