+43 1 470 00 10 office@matrix-coaching.at

Auf zu neuen Ufern!

Dieser Neumond steht auf seiner maximalen Kraft im Zeichen Widder. Zugleich scheint dem eine blockierende Energie entgegenzuwirken. Die neuen Impulse sind vielleicht schon stark spürbar aber irgendwas hindert uns vielleicht noch. Es könnte der Vergleich dienen, wie wenn jemand endlich den neuen Sportwagen bekommt und dann frustriert ist, weil er damit nur die Kraft eines alten VW Käfers auf die Straße bringt. Er möchte endlich in den Frühling starten aber irgendwie läuft es nicht wie geplant. Könnte es sein, dass er letzten Endes gar keinen Sportwagen mag oder braucht, und ihm durch diese Blockaden gezeigt wird, dass er sich fragen sollte, was er letzten Endes wirklich will? Was steckt hinter dem Bedürfnis nach diesem Spielzeug? Dies könnte eine brauchbare Metapher für diese blockierten Widderenergien sein. (1)

Aktuelles Video:

 

Ein anderes Beispiel mag dafür dienen. Zufällig tauchen in den Medien auch immer mehr Berichte über Rückenprobleme von Menschen auf. Vielleicht deswegen, weil sich viele Menschen zu sehr verbiegen. Oder auch, weil die Menschen nicht dazu stehen, wer sie sind oder welche Bedürfnisse sie leben möchten? (2)

 

Was willst du wirklich?

Unsere Konditionierungen wollen überprüft werden. Die Widder Energien wollen in ihrer archetypisch reinen Kraft ungebremst und ungefiltert einfach raus. Oft weniger bewusst als es uns lieb ist. Es könnte nun wichtig sein, dass allfällige Blockaden als hilfreiche Signale wahrnehmbar sind und nicht als Bösartigkeit des Universums. Signale, die dir helfen wollen, deine abgespeicherten Impulse zu überprüfen. Alte Bilder und Konditionierungen wollen überprüft werden und vielleicht auch sterben. Das fühlt sich in der Regel nicht gerade angenehm an. Widerstände sind die häufige Konsequenz. (3)

 

Welcher Impuls oder welche Energie ist derzeit gebremst oder blockiert?

Welches Programm hat sich überholt und wo funktionierst du noch nach alten Mustern?

Frag dich, was du stattdessen willst.

 

Meditiere in diese Fragen:

 

Ändere dein Programm!

Bewusstsein ist die eine Sache. Hier kannst du durch Meditation natürlich viel an Klarheit finden. Die Zeitqualität eignet sich derzeit ganz besonders gut dafür, dass die Wahrnehmbarkeit von anderen Ebenen besser als sonst sein könnte. Mach dir bewusst, was du wirklich willst und ändere dein Verhalten.

Das ist leichter gesagt als getan, da unsere Emotionen, die in den Zellen abgespeichert sind, entsprechende neuronale Programme erzeugen, denen wir mehr oder weniger bewusst folgen. Wenn wir aus diesem Programm aussteigen wollen, ist das nicht immer ganz so einfach. Wir haben uns so an dieses Programm gewöhnt, dass der Versuch wesentlicher Veränderungen meist ein Kraftakt wird. (4)

 

Reinigung

Körper- und Energiearbeit sind hier sehr zu empfehlen, um uns von alten Emotionen zu befreien. Räuchern ist ein Mittel der Reinigung, das nicht nur im Winter zu den Rauhnächten relevant ist. Auch ist das Fasten eine gute Gelegenheit, die sich zu dieser Jahreszeit wunderbar eignet. Aufenthalte in der Natur und in der Stille werden dir dabei ebenso helfen.

Du kannst dich jedoch gesund ernähren oder sportlich sein wie du willst. Es hilft dir wenig, wenn du nicht die richtige Einstellung dazu hast. Überwinde dich selbst und mach dir bewusst, dass du mit essenziellen und kraftvollen Gedanken mehr verändern kannst als dir das vielleicht bewusst ist. (5)

 

Die Kraft deines Geistes

Dein höheres Bewusstsein oder der ultimative Beobachter in dir wollen dir jedoch auch sagen, dass sie die Autoren des Buches deines Lebens sein wollen. Der Körper selbst ist das Buch. Wir nutzen weniger als 10% des Gehirns. Die Teile des höheren Bewusstseins dürfen nun aktiviert werden. Das sind jene Teile, wo wir Befehle an die Synapsen schicken und uns jenseits hormoneller und emotionaler Ausschüttungen auf eine andere Ebene transformieren. Der Frontallappen des Gehirns will mit einem klaren Fokus aus anderen Ebenen aktiviert werden. Dieser Fokus kommt dann nicht aus dem konditionierten humanoiden Roboterverstand sondern aus Ebenen deines höheren Bewusstseins. (6)

Also nimm dir Zeit für ein neues Bewusstsein und auch dafür, was dich zu einem geschärften und fokussierten Verstand führen mag. Klare frische und neue Intentionen wollen dich bewegen und immer weniger die alten Muster. Sei offen für das Neue und Unbekannte, dann ist das Leben ein Abenteuer!

Ich freue mich, wenn ich dich inspirieren durfte!

HerzLicht

Günter

 

Astrologische Details:

(1) Neumond auf 15 Grad Widder steht in seinem Maximum an Kraft und zugleich im Quadrat mit Saturn im Steinbock.

(2) Saturn im Steinbock (Knochen) geht immer mehr auch in Richtung Pluto und somit in Konjunktion mit dem unteren Mondknoten, was mit dem Thema in Zusammenhang steht.

(3) Pluto steht für 2 Monate im Quadrat mit dem südlichen Mondknoten.

(4) Wenn der Pluto am südlichen Mondknoten steht, ergibt sich naturgemäß die Opposition zum nördlichen, der uns die Richtung zeigt. Zudem eben das Quadrat des Neumonds mit Saturn. Die persönlichen Planeten Merkur und Venus stehen in den Fischen, was eine ganz andere Qualität als jene von Widder mitbringen.

(5) Merkur als Herrscher des Neumondes steht im Zeichen Zwilling, das von Merkur in den Fischen regiert wird und zudem im Sextil zu Chiron im Widder.

(6) Merkur ist nur wieder direktläufig und in Konjunktion zu Neptun. Merkur als Herrscher der Jungfrau (Gesundheit), wo nun mit Priapus viel Energie gerichtet ist, will dir dazu flüstern, dass Gesundheit mit dem Geist beginnt. Zudem herrscht Merkur den Zwilling, wo Mars im Sextil mit Chiron steht. Wenn wir durch diesen Merkur den Mars aktivieren, kommen wir auf eine andere geistige und körperliche Ebene.

Pin It on Pinterest