Zeitqualität um den 7.8.2017

Trans-Formation

Vollmond im Wassermann: Ein Zyklus der nun zum dritten Mal mit einem sehr konkreten Thema in dein Leben kommt, ist nun zu Ende. Die ersten beiden Ereignisse waren Ende November 2016 und Ende März 2017. Du kennst das Thema! Erinnere dich. (1)

Was geht nun zu Ende?
Was will Neues in dein Leben?

Vor allem aber: wie wirst du dich entscheiden?

Es geht jetzt noch nicht darum, etwas sofort zu ändern, auch wenn du vielleicht etwas Unruhe oder Ungeduld tief in dir spürst. Mach dir die nächsten beiden Wochen keinen Druck aber bleib an deinem Thema dran! Entspann dich dabei so gut es geht und tu dir Gutes. Du wirst sehr schnell auf den Punkt kommen, wenn du dabei in die

Stille gehst oder in diese Fragen hinein meditierst. (2)

Du hast du die Essenz gefunden? Fein!

Wenn nicht, sei im Vertrauen, daß es sich noch zeigen wird.

Die Richtung um die es geht hat damit zu tun, dass du dir selbst treu bist und deiner inneren Führung vertrauen lernst. Sie will dir deinen Weg und vor allem will sie dir etwas Neues zeigen. Das kann durchaus ängstlich stimmen. In der Regel haben wir die Tendenz im Alten zu bleiben, auch wenn es für uns nicht mehr stimmig ist. Deshalb kann das Neue auch Angst machen und es braucht durchaus Mut, einen ersten Schritt zu machen. Nimm dir deshalb dafür noch ein wenig Zeit aber sei entschieden, dass du dieser Stimme folgst. (3)

Brich auf in ein vielleicht noch unbekanntes Land und sei im Vertrauen, dass du am richtigen Weg bist!

Wichtig kann dabei sein, deine wahre Führung von all den anderen Stimmen in dir zu unterscheiden. Das ist ein wesentlicher Punkt, dich damit vertraut zu machen, denn damit schaffst du dein inneres Navigationssystem zur Orientierung.

Oft braucht es auch ein wenig Disziplin und die Bereitschaft, durchaus auch einen gewissen Preis zu bezahlen. Wer gibt s

chon seinen goldenen Käfig, die alten vermeintlichen Sicherheiten oder dergleichen gerne bzw. freiwillig auf? Loslassen ist oft schmerzhaft, aber es geht in unserem Leben nicht ohne Abschied. Nur dann findet das Neue seinen Platz. (4)

Schau nach vorne und finde deinen Fokus! Geh dabei immer tief in dein Herz, mach es spielerisch und aus deiner tiefsten Freude heraus, auch wenn es zugleich auch um ein um Loslassen geht. Diese beiden Prinzipien gehören zum Leben. Sich damit sich vertrauter zu machen, bringt uns dem Wesen tiefer Transformation näher. Mach dich dabei leer und schalte auf Empfang deiner höheren Intuition und lass die alten Illusionen los. (5)

Wenn wir gelernt haben, den Abschied, oder „Tod“ in den kleinen und größeren Lebensbereichen zu akzeptieren und anzunehmen, kommen wir erst ins wahre Leben. Der physische Tod bedeutet nicht das Ende unserer wahren Existenz. Dies im Lebe

n zu integrieren bringt dich auf eine völlig neue Ebene! (6)

Also:

  • Von welchen Vorstellungen verabschiedest du dich?
  • Was oder wer darf gehen?
  • Was oder wer will in dein Leben kommen?

 

In einem hohen Ausmaß geht es in der aktuellen Zeitqualität um Beziehungen aber auch um das, was wir Beruf oder Berufung nennen. (7)

Geh dabei in dein Herz und fühl noch mal hin zu deiner inneren Führung, deren Bekanntschaft du zwischenzeitlich vielleicht schon gemacht hast. Was flüstert sie dir?

Es ist auch an der Zeit, dass wir unseren Beitrag in der Welt erkennen. Finde Gleichgesinnte und stärkt Euch durch gemeinsame Projekte. (8)

Zuerst das Spiel und dann die Freude! Das ist das neue Arbeitsprinzip.

Denn wenn du das was du gerne machst mit Leidenschaft und Herz tust, dann wirst du darin auch wirklich gut sein. Du machst es einfach. Eben dein Ding! Einfach weil du es willst und weil du an dich glaubst. Meist geht es dann dabei auch um etwas Größeres. Du bist ein „Great Spirit“. (9)

In diesem Sinne wünsche ich dir eine tolle Sommerzeit!

Günter

 

P.S.

Natürlich stehe ich dir gerne zur Verfügung, wenn du wissen möchtest, was diese vielleicht eher sehr allgemeinen Aspekte für dich und dein Leben ganz konkret bedeuten. Ruf mich einfach gerne an: 0676 3456787 oder schreib mir eine mail: gk@matrix-coaching.at.

Nächste WORKSHOPS Selbständigkeit, Beruf & Berufung, Beziehung und Partnerschaft:

http://www.matrix-coaching.at/category/workshops/

 

Astrologische Bezüge:

(1) Jupiter – Pluto Quadrat: Der dritte und letzte Zyklus ist nun exakt auf seinem Höhepunkt und wird noch ca. 2 Wochen spürbar sein.

(2) Rückläufiger Saturn bis 21.8. braucht noch tiefere Klarheit. Vollmond im Wassermann hingegen bringt den Wunsch nach etwas Neuen. Uranus im Widder und im Trigon zum Mondknoten verstärkt diese Aufbruchsenergie.

(3) Uranus und Saturn im Trigon zum Mondknoten im Löwen. Pluto im Steinbock und im Quadrat Jupiter will uns herausholen aus all jenen Kontexten.

(4) Neptun im Trigon zu Venus und Priapus im Krebs. Neptun in Opposition zu Merkur warnt uns vor Illusionen. Saturn in Spielpunkt Opposition zur Venus im Krebst holt uns etwas heraus aus großer Vergangenheitsorientierung.

(5) Neptun in den Fischen, in Trigon zu Venus im Krebs und in Opposition zu Merkur.

(6) Das Quadrat Pluto – Jupiter will und im nunmehrigen Höhepunkt dieses Zyklus, dieses Thema der Verabschiedung alter Vorstellungen näher bringen.

(7) Jupiter in der Waage Trigon Mond und Sextil zu Sonne. Saturn, der für unsere Wahrheit im Außen steht (Berufung), ist im Schützen.

(8) Vollmond im Wassermann und Uranus, welcher der Herrscher von Wassermann ist, steht im Trigon zum Mondknoten im Löwen. Zudem haben wir diesmal eine Mondfinsternis, welche für die Wahl zu deiner Lebensrichtung sehr entscheidend sein kann.

(9) Sonne und Mars im Löwen wollen strahlen, spielen und sich ausdrücken.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

« ZURÜCK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)