Zeitqualität um den 30.10.2016

It’s all about TRANSFORMATION

Diesem Neumond geht bereits eine kraftvolle und transformative Zeit voraus. Wir hatten vor ein paar Tagen eine Konjunktion von Mars und Pluto im Steinbock.

Hier spielt die Kraft unserer Vorstellungen und Intentionen eine wichtige Rolle. Die Frage ist nur, woher kommen sie?

Stammen sie von Wunschbildern, welche durch äußere Umstände geprägt sind oder aus unserer inneren Führung? Nun wäre ein guter Zeitpunkt, hier mal genauer hinzusehen!

Wir erzeugen unsere Wirklichkeit immer selbst und oft stecken wir in einer Traumwelt fest, die genau daraus entsteht, dass wir nur mehr das sehen was wir auch sehen wollen. Träume sind wunderbar, wenn sie sich durch unsere zarten inneren Stimmen entfalten.

20161022-blog-transformationUnsere blinden Flecken und falschen Vorstellungen könnten wir nun auflösen und für den kommenden Zyklus von Mars-Pluto wahrlich ein „neues Ich“ entstehen lassen.

Der Neurowissenschaftler Joe Dispenza zeigt uns in seinen Büchern (vor allem in „Ein neues Ich“) und Vorträgen wie das funktioniert.

Nachdem der aktuelle Neumond und zudem der schwarze Mond Lilith und auch Merkur im Skorpion stehen, ist diesem Aspekt eine besondere Bedeutung und deine ganze Aufmerksamkeit zu schenken! Zudem steht Pluto, welcher das selbe Prinzip repräsentiert, im Trigon zu Mondknoten und Priapus.

Es geht sehr um Bewusstheit und um die Unterscheidungsfähigkeit, was wirklich für deinen weiteren Lebensweg bleiben soll, was gehen darf und wie du deine Vorstellungskraft fokussierst. Gedanken werden Wirklichkeit – nimm deine Gedanken wahr und beobachte sie.

Schau hin und blick vielleicht auch deinen Ängsten tiefer in die Augen. Sie sind nicht etwas, was du unterdrücken oder sonst wie heilen brauchst. Schau hin und frag dich, was sie dir eigentlich sagen wollen. Unsere Ängste sind wichtige Wegweiser. Jede Heldenreise handelt davon, dass wir (unsere inneren) Drachen besiegen sollen. Selten sind sie real! Sie werden vielleicht zu unserer Realität, wenn wir sie nicht sehen wollen.

Dann schlittern wir unbewusst in unsere lieben Krisen. Letzten Endes ist das nur die Konsequenz, dass wir die zarten Signale nicht hören wollten, die es schon viel früher gab. Kontrolle und das Streben nach Sicherheit ist dann oft die Konsequenz. Aber macht es Sinn, auf der Titanic nach einem sicheren Haltegriff zu suchen? Viele tun das, statt frühzeitig das Schiff zu verlassen und sich vorerst mal auf unsichere Gewässer zu begeben.

Wir sind Meister im Unterdrücken und diese Zeit eignet sich wunderbar dafür, unserer Wahrheit ins Auge zu sehen und uns so eine neue Realität zu erschaffen. Unsere zarten inneren Stimmen flüstern uns diese ja immer wieder, aber wir hören nicht hin. Wir lassen uns stattdessen von der lauten Welt da draußen ablenken und vergessen auf unsere innere Führung.

Das gilt auf Ebene unserer Beziehungen und auch im Arbeitsleben sehr hautnah. Wie viel Aufmerksamkeit schenken wir unseren wichtigsten Lebensbereichen tatsächlich?

Zeigen wir, was uns wichtig ist und was uns am Herzen liegt? Viele wissen nicht mal, was ihnen gut tut. Heilung und Glück beginnt dort, wo wir das tun, was sich gut anfühlt und wonach unser Innerstes sich sehnt. Dazu müssen wir erst mal achtsam hinspüren oder hineinmeditieren. Die Antwort kommt immer (irgendwann).

20161022-zeitqualita%cc%88t-20161022-_dsc1763In unserer Partnerschaft oder mit unseren Herzensfreunden könnten wir unsere tiefsten Gefühle teilen. Tust du das? Welche Tiefe hat deine Beziehung?

Bis zu welcher Tiefe bist du wirklich bereit, dich einzulassen?

In der heutigen Zeit ist es ja nicht unbekannt, dass es hier ein starkes Phänomen gibt.

Wirkliches Einlassen fehlt oft und das Streben nach Unabhängigkeit steht ganz oben auf der persönlichen Prioritätenliste von vielen Menschen. Was ist die Konsequenz? Ist dann eine tiefe Beziehung möglich?

Dass die alten Formen von Beziehungen für viele nicht mehr erstrebenswert sind und andere Themen wichtiger wurden, ist vielfach zu sehen und auch nachvollziehbar, angesichts der großen Veränderungen in dieser Zeit. Was ist jedoch die neue Form von Beziehung und Partnerschaft? Wenn Liebe an sich formlos und universell ist, was heißt das dann für unsere Beziehungen?

Für viele ist das ein Thema. Nachdem Jupiter in der Waage zu diesem Neumond eine positive Aspektierung zu Venus und Saturn mitbringt, wäre das ein wunderbarer Zeitpunkt, dich dem zu widmen. Saturn in Konjunktion mit Venus im Schützen will dich fokussieren auf das Thema der „wahren Liebe“. Liebe beginnt dort, wo sich unsere Seelen tief berühren. Nicht umsonst wird so viel von der Sehnsucht nach unserem „Seelenpartner“ gesprochen. Sie beginnt jedoch auch dort, wo dich öffnest und dich wirklich zeigst. Viele kontrollieren sich jedoch hierbei und zeigen sich nicht wirklich. Nicht mal bei unseren engsten Vertrauten lassen wir los. Wirkliche Öffnung ist dann sehr schwierig und die Frage nach der Bedeutung einer Partnerschaft stellt sich tatsächlich.

 

Wie geht es dir damit?

Mach mal eine Pause und geh diesen Gedanken nach.

 

Nachdem die Qualität von Skorpion die aktuelle Zeitqualität so stark dominiert, macht es großen Sinn, alte Vorstellungen gehen zu lassen. Setz all dem ein Ende, was nicht zu deiner Wirklichkeit passt. Das kann weh tun, aber wo liegt die Alternative? Dass du dir selbst untreu bleibst?

Was liegt auf einer tieferen Ebene unter den äußeren Formen?

Ehe oder Funktionen im Job sind solche Formen. Bist du dir bewusst, welches Stück hinter den Kulissen deines äußeren Lebens gespielt wird? Die Matrix lässt grüßen – du kennst sicher die gleichnamige Filmtrilogie. Wenn nicht – sie ist sehr zu empfehlen. Abgesehen von den typischen Hollywoodeffekten – sehr inspirierend. Nicht zufällig verwende ich dieses Wort in meinen Domains ;-).

Oft handeln wir nach Programmen und nach Vorstellungen unseres Egos. Aber das was hinter der Form steckt ist letzten Endes immer eine andere Sehnsucht. Gesehen werden, ankommen, Verbundenheit leben, Schönheit, (…) letzten Endes ist es immer Liebe! Das ist die Essenz von ALLEM WAS IST!

Das folgende Lied von Fantuzzi möge dich in diese Schwingung bringen und die Lyrics sind natürlich besonders zu betonen ;-)

 

Was willst du wirklich?

In unserer dualen Welt ist die Reise dorthin ein Mysterium und dennoch – du kommst nun der Frage nicht wirklich aus!

Was willst du wirklich? Nämlich aus tiefstem Herzen!

Gib deinen Gefühlen und inneren Stimmen Ausdruck.

 

Kreative Möglichkeiten gibt es viele: Seelenschreiben, unstrukturiertes Scribbeln (Kritzeln), Tönen, Malen (…). Es braucht weder Sinn zu machen noch muss dabei etwas Besonderes entstehen. Es geht nur darum, deine innere Kraft zu verstärken und wahrzunehmen, was auftaucht. Das werden wahrscheinlich wichtige Impulse sein, die dich an deinen Weg erinnern.

Astrologische Deutung kann dir dabei helfen und der Prozess wird dadurch wesentlich effizienter. Wichtig ist dabei, dass nur du es bist, der entscheidet, wohin die Reise geht. Alles andere sind maximal Inspirationen.

Vor allem geht es nun auch darum, dass du mal etwas ganz anderes versuchst und tust. Das hilft dir, alte Muster zu verlasen. Das macht dich wendiger und flexibler, die unzähligen Optionen in deinem Leben auch wahrzunehmen! Veränderung ist die einzige Konstante im Leben und das Streben nach materieller Sicherheit oder zu enge Bindungen an einen Partner machen dich letzten Endes unflexibel.

Pluto im geschlossenen Trigon zu Mondknoten und Priapus bieten hier eine Zeitqualität an, in der du in deine eigene und tiefste Kraft gehen könntest. Aus dieser heraus kommt alles ins Fließen – ganz leicht. Das Leben wird dir viel an Inspirationen bieten.

Ich hoffe, ich tu das auch mit diesem Beitrag ;-)

Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit.

Günter

Merken

Merken

Merken

Merken

« ZURÜCK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 3 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)