Zeitqualität um den 21.8.2017

Wohin geht deine Reise?

Neumond im Löwen & Sonnenfinsternis. Finsternisse stehen für eine besondere Zeit. Es geht dabei um wichtige Fragen:

– Spiele ich im richtigen Film?
– Wohin geht meine Reise?
– Welche Entscheidung steht an?

Somit handelt es sich immer auch um die Überprüfung der persönlichen Lebensrichtung, um die Reflexion deiner Lebensaufgabe und deiner Wahrheit. Das klingt oft so pathetisch und allgemein, und dennoch haben wir alle unser persönliches Drehbuch und unsere Dramaturgie, die wir hoffentlich nicht als Drama inszinieren. Dennoch schenken wir dem in der Regel zu wenig Aufmerksamkeit.

Wer bist du wirklich und
was ist deine Wahrheit?

In der derzeitigen Phase, wie auch schon in den letzten Beiträgen, wo dies immer wieder angesprochen war, geht es um deine Wahrheit und darum, dass du alte Ängste und Ambivalenzen loslässt. Dann haben neue Impulse Platz und du findest auch Mut und Tatkraft, entsprechende Schritte zu setzen. (1)

Nimm dir Zeit zu folgenden Gedanken:
– Wo bin ich noch immer von Unsicherheit und Ängstlichkeit gebremst?
– Hab ich vielleicht zu hohe Ansprüche an mich selbst?
– Lege ich zu viel Aufmerksamkeit auf Perfektion und positives Feedback von außen?

Wir können letzten Endes kognitiv nicht wissen, was „richtig“ ist. Wir können es nur fühlen, indem wir den Fokus in unser Herz legen. Nur mit dem Herzen kannst du wahrnehmen, was gut für dich ist. (2)

Das ist nicht nur eine Metapher, denn das Herz sendet um den Faktor 5000 mehr an elektromagnetischen Impulsen aus, als unser Gehirn. Also, was fühlt sich wirklich gut an?

Wie lange willst du deine zarten Stimmen noch ignorieren? Wie viel Aufmerksamkeit schenkst du ihnen? Nimm dir Zeit und höre tief in dich hinein.

– Welche Impulse hörst oder spürst du immer wieder?
– Nimmst du diese als bedeutsam wahr?
– Was tust du mit diesen?

Hier eine sehr tiefe und wirksame Meditationsusik:

Es kann sein, dass du dir nicht sicher bist, ob du ihnen – und damit dir selbst – wirklich trauen kannst. (3) Wem glaubst du mehr? Dir oder den Anderen? Wenn wir zu viel mit anderen Menschen über unsere Träume oder unsere Pläne sprechen, kann es sein, dass wir Opfer werden für deren Projektionen und Ängste. (4)

Da wir uns oft verunsichern lassen, ist daher Anpassung an den Durchschnitt die Konsequenz. Dann fallen wir nicht aus der Reihe und alles fühlt sich sicher an. Aber auch todlangweilig! Für unsere Lebendigkeit ist dies in der Tat tödlich! Im Durchschnitt gehst du unter und du verrätst dein wahres Ich. Massenmedien versuchen dies seit jeher aber immer mehr wachen auch auf und bekennen sich zu Ihrer Verrücktheit und zu Ihrer Imperfektion. Das Leben ist nicht perfekt und erst dadurch ist auch Entwicklung und was Neues möglich. (5)

Freunde sind sehr wichtig und ebenso können sie die Eigenschaft haben, uns im Alten festzuhalten. Hier auch immer wieder dafür zu sorgen, dass wir Menschen treffen, die uns und unseren Hintergrund nicht kennen, kann sehr befreiend und inspirierend sein. Ebenso Menschen, die ganz anders sind. Buntheit und Andersartigkeit bereichert! Oft scheuen wir uns aber vor Fremdheit, was auch auf der großen Weltbühne längst ein Thema wurde. (6)

Mach was Neues! Verlass alte Muster. Neuronal ist das wichtig, dass wir die ungenutzten Areale unseres Gehirn synaptisch befeuern. Wie wir wissen, benutzen wir einen Großteil unseres Gehirns nicht weil wir Gewohnheitstiere sind und nicht den Mut besitzen, mal rauszugehen aus unseren gewohnten Feldern. Wenn wir was anderes machen, bekommen wir auch neue Impulse und Inspirationen. Also versuch mal dieses einfache Rezept und mach mal möglichst viele neue Erfahrungen.

Was hat dich immer schon angesprochen? Aus irgend einem Grund hast du es nicht getan? Reisen wären hier ein gutes Beispiel. Der wahre Weise geht auf Reisen! Innere und äußere Reisen bringen dich in neue Gebiete und neue Gebiete machen was mit dir, denn du vergisst dabei sehr schnell, wer du vor deiner Reise warst. (7)

Kennst du diesen Zustand der Ich-Vergessenheit, wenn du nach der Meditation wieder zu dir kommst? Oder auch, wen du in fremden Ländern und Gebieten bist. Dein Alltag ist ganz weit entfernt und du kannst dich irgendwie auch nicht gut erinnern, wer du im „normalen“ selbst konstruierten Leben eigentlich bist. Vielleicht ist dir auch nicht wirklich klar, warum du das machst was du machst.

Geh offen auf fremde Menschen zu und sei Neugierig. Lerne von ihnen und nimm sie als Geschenke tiefer Inspiration wahr. Auf Reisen ist das leichter, denn wir haben meist keine gemeinsame Vergangenheit und Zukunft. (8)

Du kannst aber ebenso die Beziehungsmuster zu Menschen überprüfen, die dir wichtig sind oder wenn die Beziehungen belastend sind. Schau genauer hin und lerne daraus. Das ist eine wunderbare Gelegenheit für deine Entwicklung.

Ich hoffe, ich konnte dich etwas inspirieren und wünsche dir einen wunderbaren Sommerausklang!

Da ich wieder zum Strand muss, verzeihst du mir bitte allfällige Imperfektionen ;-)

Ich schicke dir ganz herzliche Grüße aus Griechenland aus der Provinz Mani am mittleren Finger vom Peleponnes!

Günter

P.S.

Wenn du Interesse an meinen Workshops mit deinem persönlichen Horoskop zu Berufung, Selbstständigkeit, Liebe & Beziehung hast, findest du hier … Details

Natürlich stehe ich dir gerne auch im Einzelsetting gerne zur Verfügung.

 

Astrologische Bezüge:

(1) Saturn mit Lilith (deine Ambivalenz zu deiner Wahrheit) im Trigon zu Sonne/Mond im Löwen (Mut) und Uranus (das neue) ebenso im Trigon zu Sonne/Mond. Mars im Löwen unterstützt dies mit Tatkraft.

(2) Die Ballung im Zeigen Löwe steht für das Herz und Venus und Priapus stehen im Krebs.

(3) Uranus Quadrat Venus und Neptun Quadrat Lilith

(4) Pluto Quadrat Jupiter in der Waage

(5) Saturn/Lilith steht für hohe Ansprüche und auch damit verbunden, für die Ambivalenz, denn nichts kann perfekt sein. Zudem ruft sie uns auf im Trigon zur Sonne i Löwen, nicht DIE Wahrheit zu suchen sondern unsere Wahrheit zu FÜHLEN im Herzen.

(6) Uranus Quadrat Venus als Herrscher von Waage und Venus in Quadrat zu Jupiter in Waage (!)

(7) Lilith im Schützen und in Konjunktion zu Saturn und im Quadrat zu Neptun, Pluto in Opposition zu Priapus im Krebs.

(8) Jupiter in der Waage und im Sextil zu Saturn und zum Neumond

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

« ZURÜCK

Kommentare sind geschlossen.