Arbeitest du noch?

Was zählt für uns zu den wirklich prägenden und beeinflussenden Lebensthemen? Das sind vorerst jene Bereiche, wo wir relativ viel Zeit verbringen. In der Regel geht es dabei um den Beruf und um jene Zeit, die wir mit anderen Menschen verbringen – also um unsere Beziehungen. Dort finden wir Erfüllung und Glück und letzten Endes die größten Wachstumschancen – auch wenn dies nicht immer offensichtlich oder klar zu sehen ist.

Im Berufsleben geht es nicht ohne Beziehungen, denn wir arbeiten mit und für andere Menschen. Darum hängt das Thema Beziehung unmittelbar mit Berufung zusammen und wir können es nicht ganz getrennt voneinander behandeln.

Ob wir nun angestellt oder selbständig sind – es erfüllt uns, wenn das was wir anzubieten haben, jemanden hilft und wir dafür den adäquaten monetären Ausgleich erhalten. Natürlich geht es nicht allein um das liebe Geld! Wenn nicht die entsprechende Wertschätzung und vielleicht auch Dankbarkeit gegeben sind, wird uns unsere Arbeit nicht wirklich Freude bereiten.

Zuerst ist es einmal wichtig, dass du dir klarer wirst, was du in deinem beruflichen Leben verbessern kannst.

  1. Ist das was du tust noch befriedigend für dich?
  2. Warum tust du was du tust?
  3. Ist dein Umfeld im Job förderlich?
  4. Wie geht es dir mit Kollegen Vorgesetzten oder Kunden?
  5. Wie steht es um deine geistige und körperliche Energie?
  6. Was sagt dir deine innere Stimme?

Fruhling 2016Die Antworten auf die ersten beiden Fragen beziehen sich auf den Inhalt dessen was du tust. Machst du das was du wirklich gerne tust und dadurch meist auch gut kannst? Entfaltest du deine Potenziale und nutzt du deine Talente?

Die dritte und vierte Frage handeln vom konkreten Kontext, wo du tätig bist und mit welchen Menschen du arbeitest. Hier spielt das Beziehungsthema eine starke Rolle. Du kannst deiner Berufung auf der Spur sein und diese auch verwirklichen – es hilft dir nur nichts, wenn das Umfeld und die Menschen dich erschöpfen. Diese sind nur dein Spiegel und die sind es letzten Endes auch nicht, die dir Energie rauben – du bist es selbst! Du bist frei und du selbst hast dich dafür entschieden. Der erste Schritt ist, dich von deiner möglichen Opferhaltung zu lösen.

_DSC7606Eine veränderte Wahrnehmung wird dir dabei helfen. Du kannst die Situation anders sehen lernen. Das macht sehr viel aus, denn das was uns meist einschränkt ist eine überholte Perspektive. Wir können nur das wahrnehmen, was wir bereits kennen, lautet einer der wichtigsten Aussagen der moderneren Neurowissenschaften. Oft stecken wir in alten Mustern und Menschen betätigen gewisse Auslöser, die uns an etwas Vergangenes erinnern und uns damit im Alten festhalten.

Damit kommen wir zum fünften Punkt. Wenn die bisherigen Aspekte nicht positiv zu beantworten sind, wirst du es mental und körperlich deutlich spüren. Die Intensität kann unterschiedlich sein und es wäre hier wichtig, die entsprechenden Signale zu erkennen. Hast du ein intaktes soziales Leben oder ziehst du dich mehr und mehr zurück? Reicht dein Schlaf aus, um dich zu erholen?

Nun ja, das kommt alles nicht zufällig und es werden dir schon deine inneren Stimmen dazu einiges geflüstert haben. Hast du ihnen wirklich zugehört? Wahrscheinlich nicht da sie meist leise sind. Deshalb steckst du wo du nun mal bist. Aber das alles ist kein wirkliches „Problem“ oder sonst was, was sich wie Krise anfühlt – nicht wirklich! Es ist eine wunderbare Gelegenheit, dass du dich nun darauf besinnen kannst, was deine Wahrheit und deine wirkliche Berufung ist.

 

Kennst du deinen Ruf?

Klar kennst du ihn, du hast ihn vielleicht nur noch nicht wirklich ernst genommen. Das laute Gequatsche deines rationalen und vernünftigen Verstandes hat diese zarte innere Stimme übertönt. Dein Verstand ist förmlich programmiert von deiner Umgebung und den gesellschaftlichen Vorbildern. Diese geben dir viele Gründe, um deiner inneren Stimme nicht zuhören zu müssen.

Das ist exakt der Punkt, warum es wirklich Sinn macht, dass du dich mit diesem Thema beschäftigst.

Hier bist du weit davon entfernt, wo sich wieder jemand als Ratgeber oder Berater anbietet, um dir zu sagen was „richtig“ für dich ist. Davon gibt es genug. Nein, ich begleite dich lediglich auf einer Reise, wo du selbst am Steuer sitzt und lernen wirst, deine Wahrheit selbst herauszufinden. Du kennst sie bereits und nun geht es um eine grundlegende Transformation zu deinem wahren Wesen, dessen Ausdruck deine gelebte Berufung ist.

_DSC7033Ich begleite Prozesse, die auf altes Wissen zurückzuführen sind und bediene mich zugleich neuester Erkenntnisse aus den modernen Wissenschaften. Quantenphysik und die Neurowissenschaften bieten uns für unser Bewusstsein der westlich zivilisierten Welt bahnbrechende Erkenntnisse. Bei genauerer Betrachtung dessen worum es in der Essenz geht, lernen wir, dass diese Erkenntnisse gar nicht so neu sind.

Unser kognitive Verstand kann jedoch bei den wunderbar typisch amerikanisch aufbereiteten Forschungsergebnissen durch die Bücher von beispielsweise Joe Dispenza oder Bruce Lipton gar nicht mehr aus, als ihnen zu glauben. Deren Bücher sind wahre Meisterwerke, denn sie bieten unserem Verstand die optimale Dosis, um diese auch verarbeiten zu können! Dadurch sind deren Arbeiten so wertvoll.

Alte Mystiker und die östliche Philosophie haben das schon immer gesagt, was nun auch wissenschaftlich bestätigt wird. Geist erschafft Materie und wir sind die Schöpfer eines neuen Ichs durch dieses Bewusstsein. Die Zeiten haben sich geändert und die Macht unseres Geistes wird uns immer mehr bewusst. Was vor einigen Jahren noch esoterischer Quatsch war, ist nun von den Eliteuniversitäten bestätigt.

_DSC6991Das Thema Berufung hat mit einem inneren Ruf zu tun hat. Was ist dieses „Innere“? Dort beginnt das Mysterium unseres Geistes. Letzten Endes geht es darum, dieser inneren Stimme zu folgen und uns dessen bewusst zu sein, dass es nur diese Stimme ist, die unsere tiefere Wahrheit kennt, bzw. aus dieser entspringt. Berufung hat somit nicht nur mit dem zu tun, was wir äußerlich machen, sondern ist die Antwort darauf, inwiefern wir unseren inneren Stimmen folgen und unsere Wahrheit im beruflichen Kontext leben.

Viele von uns sind wahrscheinlich mit diesem Zugang noch nicht sehr vertraut und es braucht eine Weile bis wir unser Weltbild anpassen. Das geht nicht von heute auf morgen und es ist ein Entwicklungsprozess an sich. Die Zeit ist reif für ein neues Bewusstsein und ich möchte hier einen Beitrag leisten, um die Wichtigkeit zu betonen, dass wir unsere berufliche Wahrheit leben.

Das hat natürlich viel mit meiner persönlichen Geschichte zu tun gehe aber davon aus, dass einige in Resonanz mit diesen Zeilen gehen. So war es auch mein persönlicher Prozess, mich zu einem neuen Ich zu transformieren. Von CFO und Finanzchef von großen Unternehmen hin zu einem Coach, der mit Astrologie und Matrix-Coaching eine magische Welt betreten hat, welche die mystische Quantenwelt für uns übersetzbar macht.

_DSC7028In dieser Hinsicht lese ich für meine Klienten ihre persönliche Matrix und es zeigt sich daraus, was ihr potenzielles „neue Ich“ sein könnte. Damit verstärke ich deren inneren Stimmen, bzw. erinnere sie daran, dass es da etwas gibt was sie vielleicht vergessen haben.

Die große Kunst liegt eben darin, unsere inneren Stimmen zu sortieren. Wer spricht da zu mir? Sind es alte Konditionierungen des Verstandes oder ist es meine innere Führung aus meiner Essenz? Das ist der zentrale Punkt! Wenn das nicht klar ist schaffe ich eine „neue alte Version“ von mir und die Ehrenrunde im Hamsterrad ist gewiss. Abgesehen davon geht es auch darum, zu erfahren wozu die Zeit reif ist. Herauszufinden worum es JETZT geht, ist meist die wesentliche Aufgabe. Schritt für Schritt und alles zu seiner Zeit.

So ist es auch beim Thema Berufung! Du spürst wann der Zeitpunkt reif ist, um dich damit zu beschäftigen. Wenn du spürst, dass der Zeitpunkt für dich reif geworden ist, lade ich dich gerne ein, mit mir das Thema zu vertiefen.

Merken

« ZURÜCK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 8 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)